Willkommen

Eine Welt. Wir gemeinsam. Unsere Zukunft.
Jedes Jahr im Oktober ruft der „Tag der Vereinten Nationen“ Menschen auf der ganzen Welt dazu auf, sich mit der Weltorganisationen und ihren Zielen auseinanderzusetzen. Die Vereinten Nationen (UNO) stehen wie keine andere Organisation seit über 70 Jahren für die Wahrung des Weltfriedens, die Förderung der Menschenrechte und die internationale Zusammenarbeit zur Stärkung menschlicher Entwicklung. Auf Grundlage der „17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung“ arbeitet die Weltgemeinschaft in der UNO zusammen, um für alle Menschen auf der Welt eine gerechte und nachhaltige Zukunft zu sichern.

Dresden feiert den Tag der Vereinten Nationen, weil die Stadt seit fünf Jahren UN-Standort ist. Das umfangreiche Programm für Schulen steht in diesem Jahr unter dem Motto „Eine Welt. Wir gemeinsam. Unsere Zukunft.“ Es richtet sich an SchülerInnen und LehrerInnen in und um Dresden, die sich im Klassenverband mit der Weltorganisation oder einzelnen Aufgabenfeldern der UNO beschäftigen möchten. Dafür bieten zahlreiche lokale Organisationen vom 16. bis 27. Oktober mehr als 20 verschiedene Unterrichtseinheiten zu vielen verschiedenen Themen und für unterschiedliche Altersgruppen an. Dabei geht es interaktiv und zielgruppenorientiert etwa um Menschenrechte, Klimawandel, Globalisierung, Krieg, Flucht und Vertreibung u.v.m.

Wer sich eine Unterrichtseinheit in die Schule holen möchte, wendet sich einfach an den angegebenen Ansprechpartner. Jedes Projekt wird dann individuell verabredet und durchgeführt.

Wer kann mitmachen?
Jede Gruppe, die sich mit der Weltorganisation oder ihren Zielen auseinandersetzen möchte.

Welche Organisationen sind beteiligt?
Arche Nova, das Entwicklungspolitische Netzwerk, UNICEF, Amnesty International, die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen, der AHA-Verein, das Projekt „Sachsen im Klimawandel“ und einige mehr.

Zu welchen Themen gibt es Projekte?
Zum Aufbau und den Zielen der UNO, zur Globalisierung, über Kinderrechte, über Menschenrechte, über den Klimawandel, über Ernährung, über Armut, über Bildung, über Schutz im Krieg, über Flüchtlinge… und vieles mehr.

Bis wann muss man sich wo anmelden?
Anmeldungen sind bis zum 1. September 2017 jeweils beim angegebenen Ansprechpartner möglich. Geben Sie in Ihrer Anfrage bitte das Stichwort „UN-Tag 2017“ an.

Was hat es mit dem Tag der Vereinten Nationen auf sich?
Der Tag der Vereinten Nationen steht für den Jahrestag des Inkrafttretens der Charta der Vereinten Nationen im Jahre 1945. Darin bekennt sich die internationale Gemeinschaft zu den grundlegenden Prinzipien des Völkerrechts, wie Gewaltverbot, Menschenrechte und Entwicklung. Seit ihrer Gründung verkörpern die Vereinten Nationen wie keine andere Organisation die Hoffnung der Welt auf Frieden und verbesserte Lebensverhältnisse. Schon seit vier Jahren wird dieses Jubiläum der Vereinten Nationen, wie an vielen Orten der Welt, auch in Dresden gefeiert.

Welche UN-Organisation hat ihren Sitz in Dresden?
Seit 2012 gibt es in Dresden UNU-Flores, einen Ableger der weltweit arbeitenden UN-Universität. Das Institut in Dresden beschäftigt sich mit internationalen Strategien zur nachhaltigen Ressourcennutzung. Insbesondere erforschen internationale Wissenschaftler Fragen des integrierten Managements von natürlichen Ressourcen wie Wasser, Boden und Abfall. Im Zentrum stehen dabei Schwellen- und Entwicklungsländer.

Wer organisiert den UN-Tag in Dresden?
Die Veranstaltungen zum Tag der Vereinten Nationen in Dresden werden in Zusammenarbeit von UNU-Flores, der Stadt Dresden, der TU Dresden, der UNICEF- Arbeitsgruppe Dresden, dem Landesverband der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen in Sachsen und dem Lokale Agenda-Verein 21 für Dresden e.V. organisiert.

cropped-un-day17_logo_de2.jpg

UN-DAY17_Logo_DE

Logos

Advertisements